Shaolin – das Weltkulturerbe

Im Jahr 495 gegründet, musste das Shaolin Kloster in China im Laufe der Jahrhunderte mit widrigsten Umständen fertig werden und gelangte letztendlich durch die Unzerstörbarkeit des Wissens und dem unbändigen Widerstand gegen Gewaltherrschaften zu Weltruhm. Wissen, das in der heutigen Geschäftswelt wieder sehr gefragt ist und vielen Betrieben bereits zu Präzision verholfen hat.

Das Kloster hat während der letzten 20 Jahre der Öffnung Chinas eine erneute Bedeutung erlangt; es ist nämlich zu einem Monument spezifisch chinesischer Kulturleistungen und eines chinesischen Nationalstolzes geworden.

Seit August 2010 zählt das Shaolin Kloster zum Weltkulturerbe der UNESCO.

>> Shaolin Übersicht